Krätze bei Kindern: Was Eltern wissen sollten.

Krätze bei Kindern

Krätze, auch bekannt als Skabies ist eine parasitäre Hautkrankheit die durch die Milbe „Sarcoptes scabiei“ (auch Krätzemilbe genannt) verursacht wird. Die Krankheit kann sämtliche Altersgruppen betreffen, ist aber vor allem bei Kindern relativ oft aufzufinden. Vermutlich durch den engeren Kontakt in Gemeinschaftlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten oder Kitas. Die Krankheit ist hoch ansteckend verbreitet sich rasch durch engen, direkten Hautkontakt von einem Kind zum nächsten. Was Krätze bei Kindern bedeutet und was man als Eltern wissen sollte, erfahren Sie hier. Viel Spaß beim Lesen!

Die besten Mittel gegen Krätze

Platz 1

Platz 2

Platz 3

Platz 4

Platz 5

Antiscabiosum® 25 % für Erwachsene

Antiscabiosum® 10 % für Kinder

Crotamitex Gel

Crotamitex Salbe

Crotamitex Lotion

Bild

Art

Emulsion

Emulsion

Gel

Salbe

Lotion

Anwendungsdauer

3 Tage

3 Tage

3-5 Tage

3-5 Tage

3-5 Tage

Dosierung

1-mal täglich

1-mal täglich

1-mal täglich

1-mal täglich

1-mal täglich

Rezeptfrei?

Für Kinder geeignet?

ab 12 Jahren

ab 6 Jahren

(Kinder von 1 bis 6 Jahren nur, wenn keine zusätzlichen Hautschäden bestehen)

ab 3 Jahren

(Kinder unter 3 jahren nur mit medizinischer Aufsicht)

ab 3 Jahren

(Kinder unter 3 jahren nur mit medizinischer Aufsicht)

für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet

Amazon Logo
Amazon Logo
Amazon Logo
Amazon Logo
Shop Apotheke Logo
Shop Apotheke Logo
Shop Apotheke Logo
Shop Apotheke Logo
Shop Apotheke Logo

Was ist Krätze?

Krätze ist eine parasitäre Hautkrankheit durch die Sarcoptes scabiei Milbe. Die weibliche Milbe gräbt sich Kanäle durch die obersten Hautschichten um dort Ihre Eier abzulegen und Kot abzusondern. Dieser Kot verursacht bei Menschen eine allergische Reaktion in Form von Rötungen und Juckreiz. Besonders in der Nacht und bei Wärme wird dieser Juckreiz deutlich. Krätze ist weltweit verbreitet und betrifft Menschen jeglichen Alters, Hygienestands oder Sozialer Schicht. Es gibt also keinen Grund für Vorwürfe.

Wie erkenne ich Krätze bei meinem Kind?

Krätze bei einem Kind zu erkennen kann schwierig sein, da die Symptome oft sehr ähnlich zu anderen Krankheiten verlaufen können. In der Regel gibt es aber 3 Hauptmerkmale der Hautkrankheit:

Juckender Hautausschlag:

Der charakteristischste Indikator für Skabies (Krätze) ist der juckende Hautausschlag der sich oft an Armen, Oberkörper, Handgelenken und Knien bemerkbar macht. Es kann jedoch jegliche Körperstellen betreffen auch Rücken, Intimbereich und Beine / Füße. Der Hautausschlag ist rot, manchmal begleitet von kleinen Pusteln oder Bläschen. Welche sich auf der Haut ausbreiten. Diese Pusteln entstehen durch die allergische Reaktion auf den Milbenkot.

Spuren und Kanäle unter der Haut:

Ein weiteres häufiges Merkmal sind, dünne Wellenförmige Gänge unter der Haut, welche durch das Graben der Milben verursacht werden. Sie sind je nach Körperregion leicht oder weniger leicht sichtbar.

Schlaflosigkeit:

Wie bereits genannt, wird der Juckreiz oft am Abend oder durch Wärme verschlimmert. Das kann zu Schlaflosigkeit und ein allgemeines Unwohlsein beim Kind zur Folge haben.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind Krätze hat, sollten Sie umgehend mit der Behandlung topischer Cremes beginnen und einen Arzt aufsuchen, der die Diagnose bestätigen soll.
Rufen Sie vor Ihrem Besuch ihres Hausarztes unbedingt in der Praxis an um die Mitarbeiter über den Krätzeverdacht in Kenntnis zu setzen. Im nächsten Absatz werden wir uns umfassend mit der Behandlung von Krätze bei Kindern befassen.

Behandlung von Krätze bei Kindern

Wenn Ihr Kind mit Krätze diagnostiziert wurde, ist eine schnelle und angemessene Behandlung wichtig, um eine weitere Ausbreitung der Erkrankung zu vermeiden und die bestehenden Krätzemilben abzutöten. Die Behandlung von Krätze bei Kindern besteht in der Regel aus einer Kombination von Medikamenten in Form von nicht verschreibungspflichtigen Cremes oder verschreibungspflichtiger oraler Medikamente. Um die Ausbreitung auf andere zu unterbinden, gilt die Einhaltung einiger Hygienemaßnahmen.

Welche Maßnahmen sind zu ergreifen?

  • In der Regel ist der erste Schritt die Verabreichung spezieller Medikamente. Bei Kindern ab 6 Jahren wird meistens Antiscabiosum (nicht verschreibungspflichtig) verordnet. Auch Schwefelsalbe kann dabei helfen, die Krätzemilben abzutöten und die Haut zu schützen. Bei schweren Fällen von Krätze können auch Antibiotika verschrieben werden. Dies erfolgt jedoch immer in Absprache mit einem Arzt und sollte nur eingesetzt werden, wenn die Krankheit sehr fortgeschritten ist oder andere Medikamente wie Permethrin oder Ivermectin keine Wirkung zeigen.
  • Um eine weitere Ausbreitung von Krätze bei Kindern zu vermeiden, müssen auch Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Waschen Sie Kleidung, Bettwäsche, Handtücher und andere persönliche Gegenstände des Kindes auf hoher Temperatur und verwenden Sie einen speziellen Waschmittelzusatz für Milben, um auf Nummer sicher zu gehen. Gegenstände die nicht gewaschen werden können, sollten mindestens für 14 Tage in Plastiktüten verschlossen gelagert werden. Reinigen Sie das Haus gründlich und verwenden Sie Milbensauger oder Milbensaugeraufsätze um Milben aus Matratzen oder Teppichen zu entfernen.
  • Es ist wichtig, dass Ihr Kind sich bei einer Krätze Infektion so gut es geht von Geschwistern und anderen Kindern fernhält. Schicken Sie ihr Kind nicht in die Schule, Kindergarten oder Kita! Bis die Krankheit vollständig abgeheilt ist. Diese Bestätigung erfolgt in der Regel durch die Nachuntersuchung bei einem Arzt.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen Krätze bei Kindern kann sowohl für Kinder als auch für Eltern eine belastende und unangenehme Erkrankung sein, die schnell verbreitet wird. Um sie in den Griff zu bekommen, sind einige Maßnahmen nötig die sowohl anstrengend als auch langwierig sein können.  Es ist jedoch möglich, Krätze bei Kindern zu behandeln und weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Wichtig ist es, die Symptome frühzeitig zu erkennen und angemessen und schnell zu handeln.

Die Behandlung von Krätze bei Kindern umfasst die Verwendung verschiedener Medikamente, Hygienemaßnahmen und sozialer Distanzierung, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Es ist wichtig den Anweisungen des Arztes genau Folge zu leisten und durch eine Nachuntersuchung festzustellen, dass die Krankheit vollständig abgeheilt ist. Erst dann kann wieder näherer Kontakt zu anderen Kindern wiederhergestellt werden.

Darüber hinaus gibt es auch einige Maßnahmen, die sie durchführen können um den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Milbenlast zu minimieren. Durch das Waschen von Wäsche mit hohen Temperaturen, die Verwendung spezieller Waschmittel und Milbensaugern, lassen sich die Milben auch im Haus bekämpfen.

Insgesamt ist es wichtig, aufmerksam zu sein und auf die Symptome von Krätze bei Kindern zu achten. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind betroffen ist, sollten Sie umgehend einen Arzt anrufen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Wir hoffen, dass Ihr Kind bald wieder gesund wird!

4.9 / 5. 124

➠ Hier schnelle Hilfe bei Krätze